Brexit

BREXIT COUNDTDOWN

zurück zu LCIG

PROLOG:

Ich habe 2002 die Logistic Consulting International Ltd. in Großbritannien gegründet! Der Grund war, dass ich es leid war, immer wieder Beamtenwillkür unterliegen zu müssen und steuerrechtlich keine Rechtssicherheit zu haben.

In Großbritannien zahle ich für meinen Betrieb im Vergleich zu Deutschland 2/3 weniger Steuern und arbeite dort mit sehr unternehmerfreundlichen Behörden und Institutionen zusammen. Aus diesem Grund, BREXIT hin oder her, werde ich den Firmensitz immer in England belassen!

Mittlerweile habe ich auch meinen Wohnsitz nach England verlegt und dort bereits Rentenansprüche erworben. Für meine englische Krankenkasse zahle ich nur geringe Beiträge und werde trotzdem bestens weltweit versorgt.

Großbritannien ist wie eine andere Welt und ich schätze und liebe dieses Land!

Ed Mommertz- Folkestone - United Kingdom
Director of Logistic Consulting International Ltd.

Aktuelle Meldungen zum Brexit

14.07.2016:1. Arbeitstag für Theresa May und das britische Pfund steigt![weiterlesen …]

Kommentar: Kaum im Amt und das Pfund steigt. Ich glaube, dass Frau May bei den Engländer gut angekommen ist und man ihr zutraut, dass sie Großbritannien nicht nur hervorragend leiten und lenken wird, sondern auch in kürzester Zeit weltweit als Premierministern hohes Ansehen genießen wird.

-ede-

13.07.2016:David Cameron tritt ab - Theresa May wir von der Queen als 2. Premierministerin im Spitzenamt ernannt.[weiterlesen …]

Kommentar: Maggie Thatcher wurde die "eiserne Lady" genannt wegen ihrer Durchsetzungskraft. Theresa May hat gute Chancen in Zukunft einmal "stählernen Lady" genannt zu werden. Ich finde sie sehr sympathisch und bin von ihrer Kompetenz überzeugt.

-ede-

23.06.2016:Die Bürger des Vereinigten Königreichs stimmen dafür, dass ihr Land die Europäischen Union verlassen soll.[weiterlesen …]

Kommentar: David Cameron muss sein Wahlversprechen einlösen und die Volksabstimmung starten. "Wehe den Geistern die ich rief" (J.H. Goethe) könnte bald auch von Cameron ausgerufen werden.

-ede-

23.01.2013:David Cameron will bis 2017 ein Referendum über den EU-Verbleib abhalten.[weiterlesen …]

Kommentar: David Cameron verspricht den britischen Wähler, dass er eine Volksabstimmung über den Verbleib der Briten in der Europäischen Union durchführen wird, wenn er Premierminister wird. Er pokert sicherlich sehr hoch. Hoffentlich ist ihm bewusst, dass er seine Karriere als zukünftiger Premierminister auf eine Karte setzt.

-ede-

Free call universal:
00800 21 22 55 55